Lesesozialisation, ihre Faktoren und deren Auswirkungen auf das Leseverhalten von Deutschlernenden an unterschiedlichen Institutionen in Istanbul

Die rasanten und dimensen Entwicklungen in der Gesellschaft, fortschreitende technolgische Innovationen in der digitalen Welt, führen die Individuen dazu, sich in einem unendlichen Informationsnetz zu orientieren.

 

Mit dieser Informationsüberflutung konstruktiv umgehen, bedeutet geeignete Informationen auswählen und für sich sinnvoll gebrauchen können.

 

Lesen als Schlüsselqualifikation in der heutigen Gesellschaft ist eine der wichtigsten Kompetenzen, die ein jeder für sein eigenes Dasein und seine Entwicklung im Rahmen des lebenslangen Lernens vorzeigen, erweitern und einsetzen muss.

 

Ausgehend von dieser Ist-Situation hat sich diese Untersuchung zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit Magisterstudenten im Rahmen der Veranstaltung ‘Lesesozialisation und ihre Auswirkungen auf den DaF-Unterricht ’anhand einer Umfrage zu erkunden, welche Auswirkungen die Lesesozialisation einzelner Lernenden auf deren Leseverhalten in den Deutsch als Fremdsprache Kursen des Lebenslangen Lernzentrums ISMEK und den Teilnehmern an Sprachkursen des Goethe-Instituts Istanbul hat.

Referent/in - Presenter/s

  • Meral Cakir (Istanbul University, Türkei)
  • Seda Yildirim Fırat (Istanbul University, Türkei)

Zeit / Time

  • Donnerstag / Thursday, 28.2.2019
  • 16:00 - 16:35 Uhr

Raum / Room

GW2 B2.880

Sprache / Language

Deutsch / German