Hinweis zu Videokonferenzen in Lehrveranstaltungen des SZHB

Bei den online stattfindenden Lehrveranstaltungen dürfen Sie, ebenso wie auch bei Präsenzveranstaltungen, Notizen anfertigen, um die wesentlichen Inhalte festzuhalten und die Veranstaltung aufarbeiten zu können.  Es ist allerdings unzulässig, die Veranstaltung ganz oder in Teilen durch –Tonaufnahmen –Bildaufnahmen - Videomitschnitte/Videoaufnahmen o.ä. festzuhalten, und zwar unabhängig von der Dauer der Speicherung und der Art der Verwendung. Auch eine Aufnahme nur zum eigenen Gebrauch ist nicht gestattet.

Beachten Sie bitte, dass unerlaubte Aufnahmen regelmäßig eine Urheberrechtsverletzung beinhalten. Sie können darüber hinaus auch die allgemeinen Persönlichkeitsrechte der Dozentinnen und Dozenten sowie der übrigen an der Veranstaltung teilnehmenden Personen verletzen. Eine nicht erlaubte Tonaufnahme ist nach § 201 Strafgesetzbuch strafbar.

Sofern Sie das Aufnahmeverbot nicht beachten, müssen Sie mit finanziellen Schadensersatzansprüchen und Unterlassungsansprüchen, ggfls. auch mit strafrechtlicher Verfolgung rechnen.

Bitte unterlassen Sie deshalb unbedingt jede Art der Aufnahme der Veranstaltungen des SZHB.