Deutsch als Fremdsprache für Geflüchtete - Überlegungen zum Rollenverständnis der Lehrenden

Wie viele deutsche Sprachenzentren stand das Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen (FZHB) 2015 kurzfristig vor der Aufgabe, Sprachangebote für Geflüchtete zu entwickeln. Gemeinsam mit dem Goethe-Institut bietet das FZHB seit April 2016 ein Programm an, das sprachlich auf ein Studium an einer der Hochschulen im Land Bremen vorbereitet. In dem Workshop geht es um die besondere psychosoziale Situation, die bei Angeboten für die Zielgruppe beachtet werden muss. Durch die Fluchterfahrung können häufiger als bei anderen Lernenden posttraumatische Störungen auftreten. Auf der Basis eines Austausches von Organisator*innen, Lehrenden und Tutor*innen sollen Aspekte für ein Rollenverständnis erarbeitet werden, das notwendig ist, um diesen Lernenden angemessen begegnen zu können.

Zeit/Time

Freitag/ Friday 24.2.2017; 16:30 - 18:00

Raum/ Room

GW2 B3.850

Referenten/Presenters

Dr. Astrid Buschmann Göbels/ Christine Rodewald/ Ulrike Burger (FZHB Bremen)

Sprache/ Language

Deutsch/ German