Call for Papers

Fremdsprachliche Lernrpozesse

Beobachten - Initiieren - Steuern - Begleiten

Call for Papers

Die fachliche Diskussion der letzten Jahre mit ihrem starken Bemühen um die handlungsbezogene Definition von Lernzielen, die klare Differenzierung von Niveaustufen, die Einführung verbindlicher Qualitätsstandards usw. hat diese Intention zwar immer auch mit dem Anspruch verfolgt, die Effizienz und den Erfolg fremdsprachlicher Lernprozesse zu verbessern, hat dabei aber diese Lernprozesse selbst in einem eher geringeren Maße ins Visier genommen.

Ziel des 4. Bremer Symposiums ist es, sich wieder stärker auf diese Lernprozesse selbst zu besinnen. Im Mittelpunkt der Tagung sollen deshalb die Fragen stehen, wie fremd- und mehrsprachliche Lernprozesse ablaufen, was sie in Gang setzt und in Gang hält, welche institutionellen, sozialen und medialen Rahmenbedingungen sie erfordern und durch welche unterrichtlichen und/ oder autonomen Lernarrangements sie optimal gefördert und effizient zu den gewünschten Ergebnissen geführt werden können.
Die Aufnahme dieser Fragen erscheint auch deshalb lohnend, weil zur ihrer Beantwortung sowohl auf die Erträge jahrzehntelanger Arbeit in der Sprachlern- und Spracherwerbsforschung zurückgegriffen werden kann, als auch auf die Erfahrung der an Sprachenzentren tätigen Praktikerinnen und Praktiker. Denn beide Seiten haben in ihrem Bemühen, das komplexe Zusammenwirken der zahlreichen Faktoren zu verstehen, die fremd- und zweitsprachliche Lernprozesse beeinflussen, eine große Fülle von Einsichten hervorgebracht. Allerdings bringt diese Fülle auch einen wachsenden Bedarf an Orientierung durch Auswahl, Gewichtung und Einordnung mit sich.

Das Bremer Symposion 2013 möchte ein Forum bieten, um praktische Forschungsergebnisse und reflektierte Praxis zusammenzuführen mit Blick auf die Aufgabe, fremdsprachliche Lernprozesse im institutionellen Kontext von Hochschulen zu organisieren. Vor dem Hintergrund dieser Zielsetzung sind alle Beiträge willkommen, die entweder aus einer eher forschenden Perspektive heraus begründete Orientierungshilfen für die optimale Organisation von Lernprozessen geben oder die aus einer eher praktischen Vermittlungsperspektive heraus die Wirkungen und den Erfolg unterrichtlicher oder autonomer Lernarrangements reflektieren.

English Version

Turmbau zu Babel:
Bremer Sprachenpyramide 2009

Die Anmeldung für das Symposion 2013 ist ab dem 1. September 2012 möglich.

Vortragsanmeldung

Anmeldung von Beiträgen bitte per Online-Formular ab dem 11. Mai 2012. 

Der Anmeldeschluss für Beiträge 

29. Oktober 2012

Vorgesehene Arbeitsgruppen

  1. Lernprozesse zwischen Steuerung und Autonomie
  2. Lernprozesse - individuell und kooperativ
  3. Lernprozesse und Medien
  4. Lernprozesse und fachliche Inhalte

Vortragsdauer

25 Minuten plus 10 Minuten Diskussionszeit

Vortragssprachen

Deutsch, Englisch

Kontakt

Dr. Bärbel Kühn

Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen
Universität Bremen
Bibliothekstraße 1
28359 Bremen

symposion@fremdsprachenzentrum-bremen.de