Techniken des autonomen Lernens

Modulübersicht

Dozentin: Nuria Estevan

Kontaktadresse: nestevan@cervantes.es

Semester: nur im WS

SWS: 1 (Teil des Basismoduls A4-Sprachpraxis für Studierende der Hispanistik)

CP: 1

Spanischkenntnisse (B1) erforderlich/ Test erforderlich

Beschreibung / Inhalte

Der Kurs Techniken des autonomen Lernens ist Bestandteil des Moduls A4a Basismodul Sprachpraxis, zusammen mit  dem Kurs Mündliche Kommunikation und Grammatik im Kontext I.

Die Lernautonomie des Studierenden charakterisiert sich durch dessen Bereitschaft zum selbestgesteuerten Lernen und in Bezug auf seine Bedürfnisse und Ziele. Dies setzt generelle Lernfähigkeit voraus und den Willen, unabhängig zu handeln und in Zusammenarbeit mit anderen.

Das Ziel des Kurses ist es, die Lernstrategien zu fördern, die Leistungsfähigkeit des Studierenden zu erhöhen und seine Fähigkeit selbstbestimmt zu lernen zu verbessern. Dies wird erreicht in der Konzentrierung auf das Leseverstehen, auf die orale und audiovisuelle Auffassungsgabe, die orale Interaktion, das Nutzen von Hilfsquellen: Wörterbücher, Grammatiken, Internet, das Erlernen von Vokabular und das Lernen durch eigene Fehler.

Der Kurs umfasst eine Wochenstunde, in der die strategischen Elemente behandelt werden, integriert in verschiedene Übungen der linguistischen Praxis.

Evaluation

20% der Endnote des Moduls A4a

Hinweis

Eine Übersicht über die sprachlichen Kompetenzniveaus finden Sie hier.