Bremer Symposion 2009 - Überblick

Rückblick Symposion 2009

Nun online: Fotos vom Symposion und viele der Präsentationen der Arbeitsgruppen und Plenarvorträge.

Autonomie und Motivation im Fremdsprachenlernen

Analysen, Erfahrungen, Konzepte

Freitag, 6. März 2009 bis Samstag, 7. März 2009
an der Universität Bremen

Das autonome Fremdsprachenlernen war bereits 2007 Thema des Bremer Symposions. Ein wichtiges Ergebnis: Wir wissen zwar alle, dass Lernen ein aktiver, konstruktiver Prozess ist, wir wissen aber weniger darüber, wie dieser Prozess, der bei jedem Menschen anders verläuft, adäquat unterstützt werden kann. Ein weiteres Ergebnis: Sprachen können nur interaktiv gelernt werden. Das hat Konsequenzen für das Konzept des autonomen Sprachenlernens, insbesondere dann, wenn dieses in elektronischen Lernumgebungen situiert ist.

Vor diesem Hintergrund verfolgt das Symposion das Ziel, Ansätze der Motivationsforschung, didaktische Konzepte und praktische Erfahrungen zu­sammenzuführen, auszuwerten und kreativ weiterzuentwickeln.

Veranstalter

Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen (FZHB) in Kooperation mit dem Arbeitskreis der Sprachenzentren, Sprachlehrinstitute und Fremdspracheninstitute (AKS)

Anmeldung

online ab sofort über diese Seite.

Organisation

  • Prof. Dr. Reiner Arntz (Uni Hildesheim)
  • Prof. Dr. Dr. h. c. Hans Krings (Uni Bremen / Fremdsprachenzentrum Bremen)
  • Dr. Bärbel Kühn (Fremdsprachenzentrum Bremen)
  • Claudia Frankmölle (Fremdsprachenzentrum Bremen)
  • Tina Gäbler (Fremdsprachenzentrum Bremen)

Kontakt

Dr. Bärbel Kühn
Fremdsprachenzentrum der Hochschulen im Land Bremen
Universität Bremen
Universitäts-Boulevard 13
28359 Bremen
symposion@fremdsprachenzentrum-bremen.de

Bremer Roland
Bremer Roland
© Bremer Touristik-Zentrale