Russisch A2

Lernziele / Kompetenzen

  • Lesen: Er/sie kann ganz kurze, einfache authentische Texte (z.B. einfache persönliche Briefe) lesen und verstehen. Er/sie kann in einfachen Alltagstexten (z.B. Anzeigen, Prospekten, Speisekarten oder Fahrplänen) konkrete, vorsehbare Informationen auffinden bzw. Sinnzusammenhänge verstehen sowie sein/ihr kommunikatives, soziokulturelles und sprachsystematisches Wissen zum Erschließen von relevanten Texten einsetzen.
  • Hören: Er/sie versteht einzelne Sätze und gebräuchlichste Wörter sowie aus dem eigenen Alltagsbereich (sehr einfache Informationen zur Person und  Familie, Einkaufen, Studium, nähere Umgebung). Er/sie ist in der Lage das Thema, den Hauptinhalt und kommunikative Absichten des Gesprächpartners zu verstehen.
  • Sprechen: Er /sie kann sich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen, direkten Austausch von Informationen und um vertraute Themen und Tätigkeiten geht.  Er /sie kann mit einer Reihe von Sätzen und einfachen Mitteln z.B. eigene Familie, andere Leute, eigene Wohnsituation, eigene Ausbildung usw. beschreiben. Er /sie beherrscht eine sehr kurze Kommunikationssituation des Alltags.
  • Schreiben: Er/sie kann kurze, einfache Notizen und Mitteilungen sowie einfachen zweckgebundenen persönlichen Brief (z.B. Dankesbrief) schreiben.

Inhalt

  • Lesen: Entwicklung der Fähigkeit sehr kurze, einfache Texte zu lesen und einfachem, alltäglichem Textmaterial spezifische, vorhersehbare Informationen zu entnehmen. Einführung in die Arbeit mit unterschiedlichen Textsorten: Ansichts-, Glückwunschkarte; Bildtexte; Kurzgeschichte; Märchen; Lied.
  • Schreiben: Entwicklung der Fähigkeit sich in einfacher Form (kurze, einfache Texte wie z.B. Briefe, Nachrichten und Notizen) schriftlich mitteilen zu können. Entwicklung der Fähigkeit einfache schriftliche Aufgaben (z.B. Angaben zur Person, Schreiben von persönlichen Briefen nach Textbausteinen und kurzen monologischen Texten im Bereich der Alltagskommunikation) ausführen zu können.
  • Sprechen: Entwicklung der Fähigkeit in eigenem Handlungs- und Erfahrungsbereich relevanten Zielen (z.B.) in sprachlich einfacher Form realisieren zu können. Also über sich selbst, seine Familie, andere Personen, Lebensbedingungen etc. erzählen bzw. kommunizieren zu können.
  • Hören: Entwicklung der Fähigkeit Ausdrücke und am häufigsten vorkommende Begriffe zu persönlich relevanten Themen sowie die Grundaussage in einfachen Mitteilungen zu verstehen.
  • Grammatik und Wortschatz: Aktiver Wortschatz soll die Fähigkeit wichtige Sprechabsichten (Kommunikationsverfahren) wie z.B. Bitte / Dank; Entschuldigung; Zustimmung / Ablehnung; Anweisung; Einladung; Vorschlag; Ratschlag / Empfehlung; Warnung, Drohung; Vorwurf u. ä. realisieren zu können, beinhalten.
  • Grundkenntnisse der russischen Grammatik: Präfigierte Verben der Bewegung; Aspekte; Kurz- und Steigerungsformen des Adjektivs; Zeitbestimmungen; das Zahlwort; Zusammengesetzte Sätze

Lehr-/Arbeitsformen:

  • Gruppengespräch
  • Gruppenarbeit (Dreiergruppe, Partnerübungen usw.)
  • Rollenspiele

Hinweis

Eine Übersicht über die sprachlichen Kompetenzniveaus finden Sie hier.